18 Dec 2014

"Last minute" DIY Weihnachtsgeschenke

Hallo ihr Lieben,
wie so üblich schreiben alle Lehrer ihre Klausuren auf einmal und direkt vor den Weihnachtsferien, da bleibt nicht viel Zeit zum Geschenke besorgen oder basteln. Kann natürlich auch sein, dass ihr so wie ich seid und alle Geschenke erst auf den letzten Drücker besorgt :D Also habe ich mir überlegt, dass ich euch so kurz vor Weihnachten noch ein paar DIY Tipps für Weihnachtsgeschenke gebe, die nicht zu aufwändig sind und relativ schnell gehen.

1. Für deine beste Freundin - "Wenn-Ordner"

Was ihr dafür braucht:   - Ordner, Hefter oder ähnliches
                                      - farbiges Papier
                                      - bunte Stifte zum Verzieren
                                      - viele Kleinigkeiten
                                      - Geschenkpapier

Wie's geht:

Zuerst schreibt ihr auf jedes Blatt eine Wenn- Situation. Damit ihr wisst, was ich damit meine:
Wenn du Hunger hast / wenn du Angst vor einer Klausur hast etc.
Zu jedem Blatt mit einem solchen Wenn- Satz braucht ihr eine passende Kleinigkeit z.B. Schokolade beim Hunger oder einen Glücksbringer bei Angst vor Klausuren.
Auf das Blatt schreibt ihr dann eine Nummer, die ihr auch auf das dazu passende Geschenk schreibt, welches ihr natürlich noch einpacken müsst.
Am Ende alle Blätter einordnen und den Ordner nach Belieben verzieren z.B. mit einem Bild von euch.

2. Für eure Mama - Gutschein-Lose

Was ihr dafür braucht:   - farbiges Papier (zur Not auch weiß)
                                      - Kästchen/Dose oder ähnliches
                                     
Wie's geht:

Eure Mütter sind doch mit Sicherheit auch oft überfordert oder wollen, dass ihr mehr im Haushalt mithelft. Mit diesen Gutscheinen macht ihr eurer Mama also sicherlich eine Freude.
Ihr schneidet das Papier in gleichgroße Vierecke (am besten so 10-14 Stück - je nach dem, wie viele Ideen ihr auch für kleine Freuden habt.
Dann schreibt ihr Sachen darauf wie: ein Frühstück ans Bett oder einmal das Haus saugen :D
Aber nicht auf alle müsst ihr natürlich etwas darauf schreiben, es gibt auch Nieten. Wie viele, entscheidet ihr, aber ich empfehle mal die Hälfte.
Diese Faltet ihr nun alle zusammen und legt sie in die Dose. Nur noch verpacken und fertig :)

3. Für euren Papa - Gutschein im Kuchen

Bei Geschenken für meinen Papa tu ich mich immer besonders schwer, aber darüber hat er sich riesig gefreut - ein Gutschein für euren Papa (worüber er sich halt freut z.B. für einen Vater-Tochter-Tag oder einmal für ihn kochen etc.)

Was ihr dafür braucht:   - Rührkuchen
                                      - Zettel
                                      - Überraschungsei
                                      - Glasur

Wie's geht:

Zuerst müsst ihr natürlich einen Kuchen backen - am besten Rührkuchen (Rezepte gibt es natürlich auch auf unserem Blog unter Food). Lasst den erstmal gut abkühlen, bevor ihr weiter macht. Währenddessen öffnet ihr das Überraschungsei. Was wir eigentlich brauchen ist nur die gelbe Plastik-Dose d.h. die Schokolade könnt ihr essen :D
Nun schreibt ihr auf einen Zettel euren Gutschein, faltet ihn und steckt ihn in das Gelbe Ei.
Ist der Kuchen kühl, schneidet ihr in die Mitte ein Loch (nicht bis zum Boden sonder ca. zur Mitte), in das das Ei rein passt. Das, was ich rausgeschnitten habt, schneidet ihr so zurecht, dass es auf das Loch wieder obendrauf passt und so das Ei bedeckt. Damit man zum Schluss die Schnittstelle nicht sieht, überzieht ihr den Kuchen mit einer Glasur.
Et voilà schon seid ihr fertig :)

Ich hoffe ich konnte euch helfen und ich wünsche euch schonmal fröhliche Weihnachten :)
Eure Karo <3

                               

No comments:

Post a Comment