11 Sep 2014

Back to school lunch: Pasta


Hallo ihr Lieben,
auch bei mir hat die Schule wieder angefangen. Ich habe oft Nachmittagsunterricht und eine relativ kurze Mittagspause, was heißt, dass ich oft in der Schule essen muss. Da ich mich aber nicht nur von Pommes, Pizza oder belegtem Brötchen ernähren möchte, werde ich mir verschiedene Gerichte ausdenken, die man gut und schnell vorbereiten und problemlos mitnehmen kann. Heute gab es zum Beispiel Nüsse, Nektarine und Nudeln mit Soße. Hier das Rezept dazu:

Ihr braucht:
Nudeln eurer Wahl (möglichst keine Spaghetti oder andere Bandnudeln, die kann man schlecht transportieren) 
Oliven
Mais
Tomatensauce  (oder passierte Tomaten)
Zwiebel
Fett zum Anbraten
Salz, Pfeffer, andere Gewürze eurer Wahl
Studentenfutter
Nektarine

So geht's:
Gebt die Nudeln in kochendes Salzwasser und lasst sie nach Packungsanweisung kochen. Danach gießt ihr sie ab. Schält die Zwiebel, schneidet sie in Würfelchen und bratet sie. Gebt die Tomatensauce über die Zwiebel. Lasst den Mais abtropfen und gebt ihn dazu. Schneidet die Oliven in Würfel oder Scheiben und gebt sie dazu. Würzt die Sauce nach Belieben. Vermischt die Nudeln und die Sauce in einer großen Schale und füllt sie in Plastikboxen ab (zum Mitnehmen). Gebt in eine weitere kleine Plastikbox etwas von dem Studentenfutter (perfekt für die Pausen am Vormittag). Wascht und schneidet nun die Nektarine und gebt sie in eine weitere Box (für die Vitamine als "Nachtisch"). Jetzt nur noch eine Gabel und eine Serviette für die Nudeln einpacken und fertig ist euer Mittagessen!

Ich finde, dass so ein "richtiges" Essen viel zufriedener satt macht als nur ein Brötchen. Außerdem vermeidet es Heißhungerattacken am Nachmittag.
Guten Appetit und einen guten Start ins neue Schuljahr an alle die, deren Ferien jetzt erst aufgehört haben (und an alle anderen natürlich auch ;D )!
Anna <3

No comments:

Post a Comment