11 May 2014

Time Management - #yoursunday

Hey ihr Hübschen!
Hattet ihr einen schönen Muttertag?

Ich bin ein Profi im Dinge-vor-mir-herschieben.
Geht euch das auch so?
Ich habe mir überlegt, euch ein paar Tipps zusammenzustellen, die euch (und mir hoffentlich auch) vielleicht helfen, seine Zeit besser einzuteilen.
  • Setzt euch Prioritäten.
    • Wenn ihr wisst, was euch am wichtigsten ist, macht euch eine To-Do-Liste (so seht ihr, was ihr noch machen müsst und außerdem ist es immer ein schönes Gefühl, wenn ihr Erledigtes abhaken könnt)
  • Das Schlimmste ist anfangen.
    • Bei mir ist es immer am schwersten, anzufangen (z.B. zu lernen). Und ich denke, das ist bei allen so. Deshalb sollten wir einfach anfangen. Ich meine, es bringt ja nichts, die Dinge vor sich herzuschieben denn im Endeffekt müssen wir sie ja erledigen. Wenn wir sie vor uns herschieben, haben wir die Zeit bis wir sie erledigen keinen Spaß, weil wir die ganze Zeit daran denken müssen, was wir noch tun müssen, am Ende sind wir total gestresst und das Ergebnis wird wahrscheinlich auch nicht besonders gut. Außerdem haben wir uns so lange eingeredet, dass das, was wir erledigen müssen, keinen Spaß macht, dass es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass wir am Ende doch Spaß daran haben, wenn ihr versteht, was ich meine. Das alles macht auf Dauer nicht besonders glücklich. Also: Let's get started!
  • Holt euch Motivation.
    • Erinnert ihr euch an meinen 10 Tings I Love In Autumn - Post? Da habe ich geschrieben, dass ich im Winter etwas aufhöre, auf meine Figur zu achten. Naja, bis der nächste Sommer kommt. Und jap, so ist es jetzt. Deshalb habe ich mich entschlossen, abzunehmen. Hier hilft es mir, mir Motivation zu holen, z.B. in Zeitschriften, auf instagram oder YouTube.
Das waren meine Tipps, ich hoffe, sie haben euch geholfen.
xoxo
Anna

No comments:

Post a Comment